Ausstellung „Starke Frauen“ in Zwölf Apostel

Was sind starke Frauen? Dieser Frage stellt sich die Künstlerin Josipa Siebert. Zu sehen sind acht lebensgroße Porträts in der Werktagskapelle der Zwölf Apostel Kirche in Rastatt besichtigt werden. Die Ausstellung lädt zum Entdecken ein. Jede Frau ist anders, hat eine besondere Geschichte, eine andere Zeit, in der sie gelebt hat. Die Porträts werden durch Gedichte begleitet, die den Betrachter zu dem inneren Geschehen der Frauen führen. Dabei kann sich der Besucher selbst reflektieren und etwas Neues für sein eigenes Leben daraus ziehen. Die Bilder haben alle etwas gemeinsam, sie gehören der Stilrichtung „ars sacra“ an, das ist lateinisch für „heilige Kunst“. Damit sind alle Formen von christlicher Kunst gemeint.

Die Interpretinnen sind starke Frauen aus dem nahezu ältesten Buch der Welt, der Bibel oder Heilige der katholischen Kirche.

Die Gedichte bestehen aus Bibelversen, dadurch kann der Leser auf neue Art und Weise das Wort Gottes kennenlernen. Jedes Gedicht entstand in einer Ursprungs-Sprache, entweder deutsch, englisch oder kroatisch und wurde in die anderen zwei Sprachen von der Künstlerin übersetzt. Dadurch entstanden interessante Wortlaute, etwas andere inhaltliche Aussagen und es wurde darüber hinaus ein Vers entdeckt, der in den anderen Bibelübersetzungen nicht aufgeführt wurde.

Die Ausstellung lädt nicht nur optisch zum Entdecken ein, sondern bietet eine sprachliche Dimension, die über das visuelle Bild hinausgeht.

Führungen mit der Künstlerin (Treff: Werktagskapelle Zwölf Apostel) 

Samstag, 23. Juli, 14 Uhr

Samstag, 30. Juli, 14 Uhr

Separate Führung gefragt? Anfragen unter: josipa-arssacra@web.de

Lassen Sie sich von den abgebildeten Personen, auch als Mann, inspirieren.

Eine herzliche Einladung.