AKTUELLE MITTEILUNGEN DER SEELSORGEEINHEIT (Stand: 07.11.2021)

Anmeldungen zu den Gottesdiensten

Weiterhin sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten der Mitfeiernden zu erfassen. BITTE nutzen Sie die Möglichkeit, sich für die Sonntagsmessen telefonisch oder online anzumelden.

Freitags von 10 – 12 Uhr und von 16 – 18 Uhr unter Tel. 40 63 61 22.

Anmeldung für Sa./So., 6/7. Nov.– NUR am Freitag, 5. Nov.
Samstag, 17:00 Uhr               Hl. Kreuz
09:30 Uhr und 18:00 Uhr    St. Alexander
09:30 Uhr                                Hl. Kreuz
11:00 Uhr                                 Herz Jesu
11:00 Uhr                                 Zwölf Apostel

Anmeldung für Sa./So.,13./14. Nov.– NUR am Freitag, 12. Nov.
Samstag, 17:00 Uhr               Hl. Kreuz
09:30 Uhr und 18:00 Uhr    St. Alexander
09:30 Uhr                                Hl. Kreuz
11:00 Uhr                                 Herz Jesu
11:00 Uhr                                 Zwölf Apostel

Anmeldung für Sa./So., 20./21. Nov.– NUR am Freitag, 19. Nov.
Samstag, 17:00 Uhr               Hl. Kreuz
09:30 Uhr und 18:00 Uhr    St. Alexander
09:30 Uhr                                Hl. Kreuz
11:00 Uhr                                 Herz Jesu 
11:00 Uhr                                 Zwölf Apostel

Anmeldung für Sa./So., 27./28. Nov.– NUR am Freitag, 26. Nov.
Samstag, 17:00 Uhr               Hl. Kreuz
09:30 Uhr und 18:00 Uhr    St. Alexander
09:30 Uhr                                Hl. Kreuz
11:00 Uhr                                 Herz Jesu
11:00 Uhr                                 Zwölf Apostel

DANKE den Ordnern und jenen, die den Telefondienst wahrnehmen. Wer mithelfen möchte, darf sich gerne bei Pfarrer Dickerhof melden.

Bitte vergessen Sie nicht, für die Werktagsmessen den Anmeldezettel auszufüllen und abzugeben.
Auch das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes und die Abstandsregelung sind weiterhin verpflichtend.
Ein großes Danke schön den Ehrenamtlichen, die sich im Ordnerdienst oder bei der telefonischen Anmeldung engagieren.

Respekt allen, die trotz der Einschränkungen und Auflagen, den Weg zum Gottesdienst finden und so mithelfen, dass das Gotteslob auch in Pandemie-Zeiten nicht verstummt. – Ralf Dickerhof